Verlängerte Retourenfrist (bis 09.01.2017): Jetzt schon für Weihnachten bestellen!

Checkliste Kinder-Reiseapotheke – Baby und Kind rundum geschützt!

Eine richtig ausgestattete Kinder-Reiseapotheke ist unverzichtbar für einen entspannten Urlaub mit Ihren Liebsten. Leicht geschieht es, dass die Kleinen unterwegs krank werden oder sich verletzen. Gut, wenn Sie für solche Fälle vorbereitet sind: Denn mit der richtigen Reiseapotheke bekommen Sie viele Krankheiten und Wehwehchen schnell wieder in den Griff! Versuchen Sie, Ihre Reiseapotheke kühl und kindersicher zu lagern. Wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, nehmen Sie sie stets mit in Ihr Handgepäck (außer Pinzette und Schere). Im Auto können Sie die Reiseapotheke prima unter dem Sitz verstauen, da dort die Temperatur am niedrigsten ist. Lagern Sie die Kinder-Reiseapotheke möglichst nicht bei Temperaturen über 25 Grad Celsius. Zäpfchen beginnen bereits bei 26 Grad Celsius zu schmelzen.

Folgende Medikamente und Utensilien sollten in keiner Reiseapotheke für Kinder fehlen:

Basics: Wärmflasche Fieberthermometer Verbandmaterial (Elastische Binden, Pflaster) Kühlkissen Pinzette Schere Zeckenzange (abhängig vom Urlaubsgebiet) Medikamente: bei entzündeten Augen Augentropfen nehmen bei Bauchweh hilft Kamillentee gegen Blähungen eignen sich entschäumende Tropfen mit Dimeticon oder Simeticon bei Durchfall sind Glucose/Elektrolyt-Präparate das wichtigste Therapeutikum gegen Erbrechen helfen Reisekaugummis, wenn Ihre Kinder alt genug sind, um sie nicht zu verschlucken oder Zäpfchen, z. B. mit Dimenhydrinat, geeignet ab dem 2. Lebensjahr bei Fieber stets fiebersenkende Zäpfchen oder Saft verwenden, z. B. Paracetamol oder Ibuprofen bei Halsschmerzen helfen Halsweh-Tropfen oder bei älteren Kindern Lutschtabletten bei Husten lösende Hustensäfte mit Efeu oder Thymian für Kinder ab 1 Jahr verwenden bei Insektenstichen kühlt ein entzündungshemmendes Antihistamin-Gel stets für Mücken- und Zeckenschutz sorgen bei Ohrenschmerzen helfen Ohrentropfen bei Schnupfen feuchtet eine Nasenspray-Salzlösung die trockenen Schleimhäute wieder an; wenn das nicht hilft, ein abschwellendes Nasenspray verwenden für perfekten Sonnenschutz Sonnencreme mit Mikropigmenten und hohem Lichtschutzfaktor ab 30 verwenden! bei Verstopfung Glycerin-Zäpfchen oder Mini-Klistiere verwenden bei Wunden eignet sich ein nicht brennendes Desinfektionsspray wie z. B. PVP-Jod oder Octenidin und Wundsalbe mit Dexpanthenol

Weitere nützliche Tipps für Eltern:

Fragen Sie in Ihrem Reiseort vorsorglich nach einem Kinderarzt Vor jeder Reise sollten Kinder entsprechend geimpft werden Der Impfpass Ihres Lieblings sollte im Urlaub immer in Reichweite sein Lassen Sie Ihr Kind bei großer Hitze nie für längere Zeit allein im Auto sitzen Achten Sie darauf, dass Ihre Kinder genügend trinken! Text für Bubble: Welche Medikamente müssen unbedingt in einer Kinder-Reiseapotheke enthalten sein? Mit unserer Checkliste kriegen Sie Wehwehchen im Urlaub schnell wieder in den Griff.