Kinder-Barfussschuhe online entdecken

Ansicht:
Sortiert nach: Unsere Empfehlungen

Freiheit für kleine Füsse - Barfussschuhe für Kinder

Wie fühlen sich Sand, Grashalme, kleine Kieselsteine oder Asphalt unter nackten Füssen an? Die älteren Generationen können sich gut erinnern: Sobald es warm wurde, war man barfuss unterwegs. Auf dem Lande sowieso und in der Stadt da, wo sich Gelegenheiten boten. Die Füsse hatten es damals gut, solange sie nicht in Schuhe gesteckt wurden. Das Material der Schuhe war hart, unflexibel und nicht vergleichbar mit dem heutigen. Kleine Füsse wollen mehr Freiheit.

Mit allen Sinnen die Welt erobern

Viel zu früh bekommen kleine Füsse ihre ersten Schuhe verpasst. Das sollten sie besser erst, bis sie das Laufen lernen wollen. Bis dahin ist es gut, wenn der Fuss ungehindert tasten darf und unterschiedliche Bodenbelege und Temperaturen wahrnehmen kann. Wer Kinder am Strand erlebt, sieht, wie sehr die Kleinen den unmittelbaren Kontakt mit verschiedenartigem Sand geniessen. Wieder zu Hause, auf dem Spielplatz, sind Schuhe und Strümpfe schnell ausgezogen. Das Gefühl will man wieder haben!

Barfussschuhe kommen den kindlichen Bedürfnissen nach unmittelbarem Kontakt sehr entgegen. Kinder mit den Erfahrungen des Barfusslaufens nehmen die Barfussschuhe mit ihren sehr dünnen und sehr flexiblen Schuhsohlen sehr gern an. Mit einem Minimum an Formgebung, mit minimalem oder gar keinem Fussbett und ohne Absatz, wird der natürliche Gang und die Herausbildung eines individuellen Laufbildes ermöglicht. Während normale Kinderschuhe oft die Bewegungsfreiheit hemmen, sind bei den Bewegungen des Fusses in Barfussschuhen beim Spielen keine Grenzen spürbar.

Bewegungsfreiheit für den Spass und die Entwicklung

Barfussschuhe für Kinder unterstützen den Aufbau und die Entwicklung der Muskeln, Sehnen und Gelenke – gute Voraussetzungen für die Herausbildung von Koordination, die Förderung des Gleichgewichtssinns und der Ausbildung der Motorik. Der kindliche Fuss darf sich ungehindert bewegen, wie er es will. Die Form der Barfussschuhe kommt dem noch nicht ausgebildeten Kinderfuss entgegen. Mehr Freiheit im Zehenbereich beengen die noch nicht vollständig entwickelten Knochen. Durch die Bewegungsfreiheit können sich viele kleine Muskeln aktivieren. Damit haben sie ausreichend Gelegenheit, sich zu üben und damit zu stärken. Das ist eine gute Basis für Stabilität beim Laufen. Barfussschuhe für Kinder machen es möglich, den Untergrund schneller wahrzunehmen und damit den nächsten Schritt folgen zu lassen. Das macht Mut für das Laufen lernen und Spass am Gehen. Mit einem passenden Armband ist das Outfit der kleinen Trägerin komplett.

Was den Füssen guttut

Kinderfüsse brauchen eine natürliche Entwicklung. Zu klein, zu spitz, zu schmal – kaum ein Kinderschuh entspricht dem Bedarf für den nötigen Spielraum für die Ausbildung des kindlichen Fusses. Fehlstellungen sind meist die Folge. Barfussschuhe für Kinder in jeder Art wirken der Gefahr entgegen.

Solange Füsse nicht vor Verletzungen, Wettereinflüssen oder aus hygienischen Erwägungen heraus geschützt werden müssen, sollten sie sich weitestgehend frei entwickeln dürfen. Mit Barfussschuhen für Kinder im Winter sind die Füsse auch vor Kälte sicher. In der grössten Sommerhitze sind kleine Füsse mit Barfussschuhen als Sandalen für Kinder bestens aufgehoben. Ganz gleich für welchen Zweck ein passender Kinderschuh gesucht wird, mit dem Schuhratgeber ist man auf der sicheren Seite bei der Entscheidung für die richtigen Schuhe.