Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor 3 Monate

Experimente für Kinder

5Sterne
(3)

Jetzt wird es bunt! Viele von euch sind jetzt schon seit mehreren Wochen zu Hause und wir versuchen alle Homeoffice mit Kindern, Homeschooling Haushalt und Co. unter einen Hut zu bringen. Zugegeben das ist nicht immer ganz einfach aber wir geben alle unser Bestes. Für den Fall, dass euch so langsam die Ideen ausgehen haben wir hier ein kleines Experiment für Kinder für euch. Mit diesem spannenden Experiment wollen wir ein bisschen Farbe in euer Zuhause bringen. Also schnappt euch viele bunte Filzstifte und Filterpapier und schon kann das Experiment mit den Forscherblumen losgehen.

Das braucht ihr für das Experiment:


Alles was ihr für eure Forscherblumen braucht

Und so wird´s gemacht:

  1. Solltet ihr kein rundes Filterpapier zu Hause haben, könnt ihr einfach ganz normale Kaffeefilter verwenden. Am besten nehmt ihr aber die weissen, da dort später die Farben besser zur Geltung kommen. Schneidet zuerst gleichgrosse Kreise aus dem Filterpapier aus und schneidet in die Mitte der Kreise kleine Löcher. Ihr könnt auch in der Grösse der Kreise variieren, so habt ihr später verschieden grosse Forscherblumen. Aus den Schnittresten scheidet ihr dann längliche Streifen, die später zum Einsatz kommen.
  2. Ist alles soweit vorbereitet könnt ihr auch schon mit dem Verzieren loslegen. Ihr könnt nun rund um das Loch kleine Punkte oder andere Verzierungen malen, da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.
  3. Jetzt rollt oder faltet ihr die Streifen so, dass sie durch das Loch in der Mitte des Filterpapiers passen und stellt das Ganze nun aufrecht in ein Glas mit Wasser.
  4. Jetzt heisst es Geduld haben! Langsam bahnt sich jetzt das Wasser seinen Weg den Streifen hoch. Sobald das Wasser oben angekommen ist und die Farbpunkte erreicht passiert etwas Cooles: Die Farben spalten sich auf und ergeben neue Farben. Je nachdem für welche Farben und Formen ihr euch entschieden habt erhaltet ihr tolle Muster auf euren Forscherblumen.
  5. Lust auf noch mehr Forscherblumen? Dann schnappt euch gleich eure Filzstifte und schafft eure eigenen Kunstwerke. Wir fanden es alle super interessant was aus unseren gemalten Mustern so alles wurde und wie sie sich verändert haben.

Das Experiment funktioniert nicht? – Daran könnte es liegen:

Die Farbe wird nicht in andere Farben vom Wasser zerlegt?

Wenn sich eure Filzstifte nicht aufspalten, kann das daran liegen, dass ihr eventuell wasserfeste Filzstifte verwendet habt. Um zu testen ob ihr wasserfeste Filzstifte habt könnt ihr auf ein Stück Filterpapier bunte Punkte malen und es anschliessend in Brennspiritus oder Nagellackentferner halten. Wenn sich die Punkte nun aufspalten, wisst ihr, dass eure Filzstifte wasserfest sind. In dem Fall wechselt ihr am besten die Stifte. Kleiner Tipp: Wir haben herausgefunden, dass sich günstigere Stifte besser für dieses Experiment eignen als die teuren Stifte. Und sie ergeben auch ein schöneres Muster 😉

Bei dem Experiment steigt das Wasser nicht oder nur langsam nach oben?

Fehler 1: Überprüft, ob der Streifen auch wirklich aufrecht im Wasserglas steht und nicht zur Seite geknickt ist. Durch den Knick kann das Wasser nicht mehr richtig nach oben steigen und das Experiment funktioniert nicht.
Fehler 2: In eurem Glas ist zu wenig Wasser. Am besten füllt ihr euer Glas zu Beginn des Experiments zu 4/5 mit Wasser und stellt dann die Forscherblumen hinein.

Tolles Zubehör zum Basteln und Kreativ sein bei tausendkind entdecken

Wir organisiert ihr zuhause die Zeit mit euren Kindern? Lasst uns gerne einen Kommentar da oder teilt eure Tipps unter dem #zuhausekind auf Instagram! Wir wünschen euch und euren Kids ganz viel Spass beim Forschen und Experimentieren! Und wenn eure Kinder nicht genug vom Experimentieren bekommen können, schaut doch mal bei uns im Shop vorbei und entdeckt tolle Produkte rund um das Thema „Experimentieren & Konstruieren“.

Bleibt gesund und passt auf euch und eure Liebsten auf. Gemeinsam werden wir diese Zeit schon meistern! ❤️