Verlängerte Retourenfrist (bis 09.01.2017): Jetzt schon für Weihnachten bestellen!

Welche Milchpumpe ist die richtige für mich?

Unsere Experten:

Welche Milchpumpe die richtige für Sie ist hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Möchten Sie lediglich geringe Mengen Muttermilch abpumpen? Dann ist eine normale manuelle Handpumpe vollkommen ausreichend. Kaufen können Sie Handpumpen in Drogerien und Apotheken. Möchten Sie jedoch große Mengen an Muttermilch abpumpen, ist eine elektrische Milchpumpe für diesen Zweck am besten geeignet.

Liegt ein medizinischer Grund für das Abpumpen der Muttermilch vor, kann eine elektrische Milchpumpe auch auf Rezept, als Leihgerät in jeder Apotheke, ausgeliehen werden. Sprechen Sie am besten Ihren Gynäkologen an. Medizinische Gründe für die Nutzung einer Milchpumpe sind u. a. entzündete Brustwarzen und vermehrte oder verminderte Milchbildung. Die Handhabung einer elektrischen Handpumpe ist, nach etwas Übung, eine schnelle und effektive Methode. Zum Abpumpen von Muttermilch muss lediglich die Saugglocke der Pumpe über die Brust gestülpt werden – alles Weitere übernimmt die Milchpumpe für Sie. Ein durchschnittlicher Abpumpvorgang dauert in der Regel 15 bis 45 Minuten.

Also machen Sie es sich bequem und schaffen Sie sich eine vertraute Umgebung – nutzen Sie am besten Ihr Stillkissen – so schaffen Sie sich eine gemütliche und vertraute Atmosphäre. Die abgepumpte Muttermilch kann in sterilen Fläschchen im Kühlschrank (bei + 4 °C) maximal drei bis fünf Tage gelagert werden.

Apotheker
Dr. Thomas Rothe empfiehlt: Milchpumpen können auf Rezept in der Apotheke ausgeliehen werden