Verlängerte Retourenfrist (bis 09.01.2017): Jetzt schon für Weihnachten bestellen!

Ist Schwangerschaftsgymnastik gut für mich?

Unsere Experten:

Viele Frauen wollen auch während der Schwangerschaft nicht auf Sport verzichten um sich weiterhin fit zu fühlen. Empfehlenswert sind leichte sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Walken und Gymnastik. Bevor man mit der Schwangerschaftsgymnastik beginnt, sollte man sich das okay des behandelnden Arztes einholen. Schwangerschaftsgymnastik kann alleine, mit dem Partner, einer Freundin oder aber in einer Gruppe mit anderen Schwangeren betrieben werden. Für die Schwangerschaftsgymnastik im eigenen Wohnzimmer gibt es eine Vielzahl an Büchern und DVDs mit Übungen und dazugehörigen Anleitungen. Wer nicht alleine trainieren möchte kann sich leicht im Internet über Kursangebote für Schwangere in der eigenen Stadt informieren, neben dem sportlichen Aspekt lernt man auch gleich noch andere werdende Mamas kennen.

Für die gesunde Schwangerschaftsgymnastik ist es besonders wichtig, dass die sportlichen Aktivitäten regelmäßig und moderat betrieben werden. Ein körperliches auspowern während der Schwangerschaft ist dabei verboten. Zusätzlich muss dem Körper eine ausreichende Erholungsphase gegönnt werden. Zahlreiche Studien haben belegt, dass sich Schwangerschaftsgymnastik positiv auf den gesamten Verlauf der Schwangerschaft inklusive der Geburt auswirkt. Auch die Phase nach der Geburt soll, dank der Schwangerschaftsgymnastik, zu einer schnelleren Erholung beitragen.

Hebamme
Luise Kaller empfiehlt: Grundsätzlich können Sie sofort mit der Schwangerschaftsgymnastik beginnen, die meisten Frauen warten jedoch die ersten drei Schwangerschaftsmonate ab.