Die nächste Welle in der Pandemie schlägt inzwischen mit voller Wucht zu. Viele Kinder und Familien müssen sich leider in häusliche Quarantäne begeben, Schulen und Kindergärten sind teils geschlossen, das Lernen läuft vielerorts wieder im Distanzunterricht. Unsere Gastautorin Julia vom Blog „Jules kleine Freuden“ kennt ihr bestimmt schon von den vielen schönen Mottoparties in unserem Magazin. Heute hält sie für alle Familien zuhause ein ganzes Quarantäne ABC mit zahlreichen Ideen bereit. Denn wir von tausendkind lassen euch in dieser Zeit nicht allein. Let´s go!

26 und mehr Ideen für zuhause



Ich freue mich sehr, wieder einen Beitrag für das tausendkind Magazin zu schreiben. Wohl jede Familie musste in den letzten Jahren einmal in Quarantäne. Für die Zeit zuhause habe ich mir zu jedem Buchstaben des Alphabets Ideen, Produkte oder Tipps überlegt, die auch uns in den letzten Jahren gut geholfen haben.

A wie Autos

Na klar mit zwei Jungs hier im Haus dürfen Autos nicht fehlen. Hier werden sie täglich genauestens sortiert, gezählt, farblich sortiert und in kleinen Koffern transportiert, aus alten Kartons Garagen und Rampen gebaut, Rennen gefahren… Es ist immer wieder erstaunlich, wie vielfältig sie hier bespielt werden.

B wie Buden bauen und Bücher lesen



Bücher

Auch Buden bauen ist hier eigentlich täglich angesagt. Aus Decken, Kissen, Turnmatten, Tischen, Stühlen, Kartons oder Wäscheständern werden kuschelige Rückzugsorte geschaffen und dann am liebsten darin (vor-) gelesen und spannenden Geschichten gelauscht. Die schönsten Bücher finde ich immer im tausendkind Concept Store.

C wie Chaos und Catering

Das Traurige an der Quarantäne ist: es kommt niemand zu Besuch. Das Schöne an der Quarantäne ist: es kommt niemand zu Besuch. Also Mut zur Lücke, Mut zum Chaos, das doch eh keiner sieht. Das bleibt nicht aus und ganz oft ergeben sich daraus bei uns neue Spielideen oder auch Snack-Orte, wo dann zum Beispiel vom fröhlich bunten Geschirr ein spontanes Picknick auf dem Boden, in der Höhle oder im Wäschekorb veranstaltet wird. Und damit Mama oder Papa nicht den ganzen Tag Caterer spielen müssen, hat sich bei uns ein buntes Snack-Buffet bewährt, bei dem wir morgens Rohkost, Nüsse und natürlich die ein oder andere Süssigkeit in kleinen Schüsseln und Gläsern auf den Tisch zur Selbstbedienung hingestellt haben.

D wie DIY-Ideen und Desinfektionsspray

Diese zwei Sachen sollten immer ausreichend im Haus sein: Desinfektionsspray und DIY-Material. In der Kreativwelt bei tausendkind finden sich die schönsten DIY-Sets. Wir haben tatsächlich die Zeit genutzt, einmal ganz neue Sets und Kreativtechniken auszuprobieren. Dazu gefallen mir die Sets von Djeco inspired by…, Janod oder Tigertribe besonders gut. Hier finden sich wirklich aussergewöhnliche Ideen und Techniken.

DIY

Bastelideen und Inspiration findet ihr auch auf meinem Blog und im tausendkind Magazin.

E wie Eis

Egal welche Jahreszeit: Eis geht immer. Auch wenn der Besuch zur Eisdiele ausfällt, könnt ihr zuhause zum Beispiel ein kleines DIY Eiscafe einrichten. Jetzt im Winter lässt sich auch mit Eis auf dem Balkon oder im eigenen Garten basteln oder Polartiere erforschen.

F wie Freunde- und Fotobücher

Freundschaften sind gerade jetzt wichtig. Denn oft seid ihr in der Quarantäne auf helfende Hände und Freunde angewiesen, die Material aus der Schule vorbei bringen für euch einkaufen gehen oder euch digital auf dem Laufenden halten. Vielleicht mögt ihr die Zeit zuhause in einem kleinen Fotobuch dokumentieren oder habt Zeit ein Freundebuch anzufangen. Und nicht vergessen, euch später bei euren Alltagshelfern nach der Quarantänezeit ordentlich zu bedanken!

G wie Gesellschaftsspiele oder Gravitrax

Ob mit oder ohne Quarantäne sind wir grosse Fans des Kugelbahnsystems Gravitrax und guten Gesellschaftsspielen für die ganze Familie. Bei tausendkind findest du dazu eine grosse Auswahl - vor allem für kleinere Kinder!

H wie Homeschooling

Homeschooling

Ein leidiges Thema bei uns… Was hier jedoch in der ganzen Phase des Homeschoolings sehr geholfen hat, sind die fröhlich bunten Lernbegleiter von tausendkind. Damit macht Lernen abseits der oft tristen Arbeitsblätter viel mehr Spass. So habe ich hier entdeckt, dass es ein eigenes LÜK-Heft zu unserem Mathe-Lehrwerk gibt, Mathe-Spiele zum kleinen 1 x 1 und Geometrie oder auch Puzzle für den Sachunterricht bzw. Geografie (siehe auch L wie Lernspiele).

I wie Indoor-Sport

„Fit bleiben!“, lautet die Devise. Auch wenn ihr gerade nicht zum Vereinssport oder ins Fitnessstudio, aufs Fahrrad oder in den Wald dürft. Im Netz gibt es zahlreiche kindgerechte Sportangebote, die meinen Jungs richtig Spass machen. Bei tausendkind findest du passend dazu Indoor-Spielgeräte.

J wie Jogginghose

Na klar, wer zuhause bleiben muss, darf auch den ganzen Tag in der bequemen Jogginghose rumflitzen. Ein paar neue Modelle (ohne Löcher an den Knien bei meinen Jungs) habe ich hier im tausendkind Shop geordert.

K wie Karneval und Kuchen

Trotz Pandemie wird bei uns auch zuhause Karneval gefeiert und sich verkleidet, geschminkt und gebastelt. Viele Ideen findest du dazu auf meinem Blog. Stöbert doch mal nach jecken Ideen bei einem Stück Kuchen. Dieses kleine Ritual haben wir in der Zeit zuhause eingeführt: jeden Nachmittag eine kleine Ruhepause mit Kaffee, Kakao und (selbstgebackenem) Kuchen.

L wie Lieferdienst, Lüften, Lernspiele & LEGO

Alles hat sich hier bewährt. Wenn man schon nicht vor die Tür kann, regelmässig für frische Luft sorgen und im Lieblingsrestaurant etwas zum Liefern bestellen. Es schadet nicht, sich schon vorsorglich mit möglichen Lebensmittel-Lieferdiensten in eurem Wohnort zu beschäftigen.

Lernspiele

Nicht nur für das Homeschooling sind die vielen Lernspiele bei tausendkind Gold wert. Eine gute Abwechslung zum wahrscheinlich höheren Medienkonsum und spielerischem Lernen. Ab dem Vorschulalter war hier der LÜK-Kasten sehr beliebt, ab dem Schulalter die [MINT-Spielzeuge.](/spielzeug/mint-spielzeug ") Ausserdem geht hier immer: LEGO Sets zusammenbauen.

Lego

M wie Malbücher

Die kleinen kreativen Köpfe malen und basteln super gern. Ein Vorrat an besonderen Malbüchern und Stickeralben hat mir schon die ein oder andere Videokonferenz gerettet und die Jungs sich eine ganze Zeit lang selbst damit beschäftigt.

Malbücher

N wie Nagellack

Nagellack geht auch hier bei den Jungs immer noch. Super sind die Kinder-Nagellack-Farben von Souza

O wie Obstteller

Ein gesunder Snack oder gleich eine Snackbar (siehe unter C) darf immer zwischendurch genascht werden. Besonders ansprechend sind die Obstteller auf buntem Geschirr.

P wie Puzzle

Puzzles

Ehrlich gesagt habe ich die weltschönsten Puzzle immer bei tausendkind entdeckt. Schaut dort unbedingt einmal nach den Motiven der französischen Marke Djeco. Praktisch sind die Puzzle zum Mitnehmen von Mudpuddy oder die Figuren und aussergewöhnlichen Motive von Crocodile Creek. Wir haben lange nicht mehr gemeinsam so gern und viel gepuzzelt wie während der Pandemie.

Q wie Quarantäne-Rezept

Was ist dein Quarantäne-Rezept? Bei uns definitiv die so vielfältig und jederzeit gern gegessenen Pfannekuchen sowie Buchstabensuppe. Am besten legt ihr euch einen kleinen Vorrat an Lieblingsrezepten parat, die zuhause immer gelingen und gern gegessen werden.

R wie Rollenspiele

Rollenspiele sind hier auch immer der Hit. Vor allem Besuchskinder lieben es, sich durch unsere Verkleidungskiste zu wühlen. Verkleidet Euch doch einmal alle und macht eine kleine Vorführung oder Pantomime.

S wie Sammelkarten oder Sticker

Die Sammelleidenschaft hört hier nie auf. Beim Grossen sind es die Fussballkarten, die voller Hingabe in Sammelalben geklebt und Doppelte getauscht werden. Beim kleinen Mann sind es Stickeralben, mit denen er sich stundenlang beschäftigen und immer neue Szenen kleben kann. Es lohnt sich, immer mal die beliebten Sammelkarten oder Stickeralben zuhause zu haben. Aus doppelten Bildern oder Fotos der liebsten Kinderbuchhelden lässt sich übrigens auch super ein kleines Memory-Spiel erstellen.

Sticker

T wie Tattoos und TV

Natürlich steigt der Medienkonsum in Pandemiezeiten und vor allem in der Quarantäne zuhause. Feste Zeiten und ausgewählte Formate helfen, den Konsum ein wenig zu reglementieren. Bei einer Kinderdoku haben sie vor allem Tattoos fasziniert.

Sticker

So haben wir hier kurzerhand alle Klebetattoo Vorräte zusammengetragen und ein kleines Tattoo-Studio aufgemacht. Der Grosse hat sich Vorlagen gezeichnet. Richtig toll. Die schönsten Tattoos sind für mich jedoch die neuen Klebetattoos der tausendkind Eigenmarke. Wow!

U wie Umräumen

Pläne machen und die Kinderzimmer nach den aktuellen Bedürfnissen umzuräumen, lässt sich auch prima zuhause machen. Dabei haben wir direkt ein paar Spielsachen aussortiert und geben sie weiter. Der Schreibtisch wurde z.B. unters Bett geschoben, damit im Raum mehr Platz zum (Fussball) Spielen ist. Kleine Details machen oft einen grossen Unterschied. Bestes Tool: diese tierischen Aufbewahrungsboxen und die Play and Go Säcke!

V wie Verkleiden und Versandkartons

Nicht nur jetzt in der Karnevalszeit total angesagt: Verkleiden! Vielleicht habt ihr Lust mal wieder ein neues Kostüm oder ein wenig Zubehör für die Verkleidungskiste zu bestellen? Das ganze Jahr wird sich hier verkleidet, in andere Rollen geschlüpft und geschminkt. (siehe auch R wie Rollenspiele) Aus den tausendkind Versandkartons wurden hier direkt Flugzeuge gebaut und Flughafen gespielt.

Karton

W wie Wanne

Am Nachmittag ist die Luft raus, es wird früh dunkel und die Zeit bis zum Abendessen muss überbrückt werden? Zeit für Badespass im Winter. Die Badewanne wird hier immer noch heiss geliebt und gern lange im Wasser gespielt.

X wie Xylophon

Vielleicht spielt ihr selbst Instrumente und habt Lust ein kleines (Familien) Stück einzustudieren? Musik hilft hier in vielen Alltagssituationen. Schon die Kleinsten können sich an ersten Instrumenten ausprobieren. So ein kleines Holz Xylophon begeistert die Zwerge ganz bestimmt

Y wie Yoga

Unsere Jungs kennen es schon aus Kita und Schule: kleine Auszeiten, bewusste Pausen in den Alltag einbauen und auf Fantasiereise gehen. Eine tolle Idee für die ganze Familie sind dabei z.B. diese Yoga-Karten oder auch Fantasiereisen.

Z wie Zeitschriften und Zaubertricks

Ja leider sind auch wir hier nicht gewappnet vor den doofen Kinderzeitschriften mit viel Plastikmüll. Jedoch hilft so eine Zeitschrift in Quarantäne manchmal ganz gut, um einen Nachmittag zu überbrücken. Noch eine viel schönere Idee ist es, mit den Kids zuhause kleine Zaubertricks einzustudieren und den Liebsten dann nach der Quarantäne vorzuführen.

Wir hoffen, wir konnten euch ein paar Inspirationen für die Zeit zuhause geben und den Alltag etwas mehr zum Strahlen bringen. Nun wünschen wir euch ganz viel Spass beim Stöbern im tausendkind Shop.